Skip to content
Mai 5, 2012 / xrastlosx

Da ging der Nächste…

Cover „Hello Nasty“

Gestern, am 4. Mai 2012, starb Adam Yauch, besser bekannt als MCA, von den Beastie Boys und damit wieder einer der Musiker, die mich in meiner Jugend maßgeblich beeinflussten. Die 3 New Yorker, welche als Hardcore Punk Band starteten und eigentlich schon mit ihrer EP „Polly Wog Stew“ einen Knaller lieferten, entwickelten sich später immer mehr Richtung Hip Hop, ohne allerdings ihre musikalischen Wurzeln zu verbergen oder zu verleugnen.

Cover „Ill Communication“

In mein Bewusstsein trat die Truppe in meiner frühen Jugend mit den Hits ( natürlich…) „(You Gotta) Fight for Your Right (To Party)“ und „No sleep till Brooklyn“, sowie der Platte „Check your head“. Die beiden Nachfolger „Ill Communication“ und „Hello Nasty“ mit diversen Überhits, beispielhaft seien hier nur „Sabotage“, „Intergalactic“, „Body Movin’“ genannt, waren für mich musikalische Meilensteine und drehen immer mal wieder ihre Runden auf dem heimischen Plattenteller. Gute Laune-Macher par excellence!

Umso trauriger ist der Tod von Adam Yauch. Allerdings hat er sich mit seiner Musik sowieso unsterblich gemacht. R.I.P MCA!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: